Abfallarten - Alttextilien, Schuhe

Zu den Alttextilien gehören z.B.:

  • Altkleider, Schuhe
  • Bettwäsche, Handtücher
  • Decken, Gardinen

Nicht zu den Alttextilien gehören z.B.:

  • Nasse oder verschmutzte Altkleider
  • Sitzkissen, Auflagen von Gartenmöbeln 
  • kaputte Schuhe

Abfälle vermeiden

Für die Herstellung eines Kleidungsstückes werden viele Materialien verbraucht (Wasser, Boden, Düngemittel, Erdöl, Pestizide, Chemikalien, Farbstoffe u.v.m.), die unsere Umwelt belasten.

  • Kaufen Sie insgesamt weniger neue Kleidung; hochwertige Kleidung statt Billigware.
  • Verlängern Sie die Nutzungszeit eines Kleidungsstückes mit richtiger Wäschepflege und ausführen kleiner Näh-/Flickarbeiten.
  • Tragen Sie die Kleidung so lange wie möglich.
  • Achten Sie beim Kauf von neuer Kleidung auf Siegel wie z.B. GOTS und Naturtextilien.

Abfälle wiederverwenden

  • Aus ALT mach NEU! Recycling-Mode ist ein neuer Trend.
  • Kaufen, verschenken oder tauschen Sie brauchbare Kleidung. Nutzen Sie z.B. unser Kleinanzeigenportal www.abfall-lro.de/kleinanzeigen
  • Gut erhaltene Kleidung sollte direkt bei Bedürftigen oder in gemeinnützigen Kleiderkammern abgegeben werden.

Abfälle verwerten

In Säcken gesammelte Alttextilien und Schuhe können am Abfuhrtag der Rest- oder Bioabfalltonne neben den Sammelbehälter zur kostenfreien Mitnahme gestellt werden.

Die Säcke können aber auch auf den Wertstoffhöfen kostenfrei angeliefert werden.